Goodbye 2016!

Als Kind dachte ich ja immer, was faseln die Erwachsenen da von wegen die Zeit rast dahin, es dauert ja noch eeeeeewig bis … (Weihnachten, Geburtstag, …). Aber seit ich selbst ein Kind habe verrinnt die Zeit gefühlt im Schnelldurchgang. Dieses Jahr ist an mir so schnell vorbei gezischt, so dass ich mir öfter mal gedachte habe: Halt! Stop!

Es hat sich dieses Jahr so unheimlich viel getan. Nicht nur ist Sophia unglaubliche 15cm gewachsen, sie spricht und singt sogar inzwischen den lieben langen Tag. Im März hatten wir relativ spontan beschlossen, dass Sophia doch schon ein Jahr eher in den Kindergarten soll und haben ganz unkompliziert ab ihrem zweiten Geburtstag einen Platz in der KiTa bei uns um die Ecke bekommen. Überhaupt war deutlich zu merken, dass Sophia nun wirklich kein Baby mehr ist, sondern ein Kleinkind. Daher war eines der größeren Projekte in diesem Jahr ihr Zimmer umzugestalten. Ich muss jedoch gestehen, dass es immer noch nicht fertig ist.
Unser Aufenthalt in München direkt nach den schlimmen Ereignissen dort hat uns außerdem dazu veranlasst nachzudenken. Überhaupt haben die schlimmen Anschläge, sei es nun Nizza, Würzburg, Berlin oder sonst wo auf dieser Welt uns fragen lassen, was wir unserem Kind mitgeben können, um in solch einer Welt zu bestehen. Ich glaube leider, dass uns dieses Thema noch öfter beschäftigen wird.
Im krassen Gegensatz dazu steht die Aktion der PuppenMitmacherei, an der ich dieses Jahr teilgenommen habe. Ich habe mich so sehr darauf gefreut und es war wirklich eines der schönsten DIY Projekte in diesem Jahr.
Das Highlight dieses Jahr war eindeutig unsere kurze Reise in den Norden, wo wir anlässlich eines Familienfestes meine Cousine besuchten. Noch heute zehren wir von den schönen Erinnerungen an diesen Aufenthalt im Paradies!
Kaum waren wir zurück schlug der Alltag richtig zu. Nicht nur ging für mich die Uni wieder los, sondern es stand auch Sophias Eingewöhnung in den Kindergarten an. Mich hatten ja doch einige Gedanken noch gequält, ob Sophia wirklich schon so weit ist und ob es den gewünschten positiven Effekt überhaupt hat. Aber alle Sorgen waren unbegründet. Die Eingewöhnung lief super und Sophia geht so gerne in den Kindergarten! Einziger Negativpunkt: Wir sind seitdem dauerkrank (aktuell wieder mit dicker Erkältung).

2016, du warst anstrengend, schockierend, überraschend und doch gefüllt mit vielen schönen Momenten. Meine liebsten Instagrambilder aus diesem Jahr habe ich hier für euch:

img_0338

Mein absolutes Lieblingsfoto dieses Jahr! Warum, brauche ich sicher nicht erklären.

 

img_0360

Ich liebe unsere Spaziergänge! Sie geben mir Kraft und zu beobachten wie Sophia die Natur entdeckt ist einfach Glück pur.

img_0502

Ein Highlight war eine Puppe selbst zu erschaffen. Ich bin immer noch erstaunt was ich da schönes erschaffen habe.

img_1169

Mein kleiner Wirbelwind! Ihr Selbstbewusstsein haut mich immer wieder um.

img_1351

Wir! Unglaublich was so ein kleines Wort an Gefühlen hervorrufen kann. 

img_1450

Emma ist eindeutig ihre beste Freundin und ich bin so dankbar, dass unser Mops diese Rolle so grandios und geduldig erfüllt.

img_1783

Der Ausflug zum Barfußpfad, daran denke ich wirklich sehr gerne zurück.

img_1867-1

Das schönste dieses Jahr: definitiv der Besuch bei meiner Cousine im hohen Norden!

img_2004

Meine Lieblingsmenschen ❤

img_2285

Das erste Mal Kastanien sammeln 

img_2552

Ich habe dieses Jahr so gerne für sie gestrickt!

img_2668

Eigentlich immer ein Highlight: Opas Garten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s