18 Monate – ein kleines Update

Mit Erstaunem habe ich fesgestellt, dass meine Tochter inzwischen eineinhalb Jahre alt ist. Und was sich alles wieder getan hat!
Laufen, Rennen, auf Zehenspitzen dahertapsen, rückwärts laufen, hopsen, … eigentlich kann sie keine zwei Minuten still sitzen. Immer ist sie in Bewegung, erklimmt alles und möchte soweit ihre Füßchen tragen selbst laufen (und das ist verdammt weit!). Das wichtigste Wort ist „nein“, das du mit einer Vehemenz von dir gibst, dass jedem sofort klar ist, dass Widerrede zwecklos ist. Aber eigentlich hast du schon einen großen Wortschatz. Mama, Papa, Oma, Opa, Ongele (Onkel), Emma, Flasche, Tinten (Trinken), Auge, Ohr, Mund, Backe, Fuß, Aua, Picks, Heiß, oban (oben), Wasser, Heia (schlafen), Bett, essen, mehr (ganz wichtig und bedeutet auch oft „ich will“), Nane (Banane, Leibspeise), afel (Apfel), Maus, Wauwau, Ferd (Pferd), Ume (Blume), Aba (Kaba), Popo, AA (gerne beides in Verbindung), Fia (Sophia), die Namen unserer Freunde, Nulla (Schnuller), Schuh, Auto, Bagga (Bagger), Trator (Traktor), Dutz (wenn sie sich angehauen hat), guggen (schauen, anschauen), Buf (Buch), Eis, Besen, Leina (Hundeleine) … ich hab sicher noch etwas vergessen. Mit all diesen Worten erzählt Sophia uns täglich ne ganze Menge. Man könnte fast sagen, sie kaut uns ein Ohr ab.
Und ohne ihre Emma läuft fast nichts. Sie ruft ganz oft und ganz laut nach ihr, füttert sie, küsst sie, kuschelt mit ihr, umarmt sie, will sie mit der Leine führen beim Spazierengehen und führt den armen Mops in der Wohnung am Halsband durch die Gegend. Vieles fällt noch etwas ungestüm aus und Emma tut mir oft auch mal Leid, aber sie nimmt es stoisch hin und verteidigt Sophia Fremden gegenüber sogar (mein Herz, ich sags euch, quillt über vor Freude).
Sophia liebt es Bücher anzuschauen und ist von Schaukeln nicht mehr runter zu bekommen. Andere Kinder sind sowieso der Hit und je öfter ich sie bei anderen beobachte, desto sicherer bin ich mir, dass es die richtige Entscheidung war, sie für ihren zweiten Geburtstag im Kindergarten anzumelden. Oft wenn ich sie zur Oma bringe sagt sie Tschüss und ich bin abgeschrieben.

Sophia kann inzwischen Bobbycar fahren (vorwärts!), kriegt Türen auf, Trinkt mit Strohhalm, zieht ihre Schuhe an und aus (Socken hasst sie, am liebsten alles Barfuß), entdeckt gerade Lego Duplo und fängt gerade an mit der Gabel zu essen. Nachdem sie mit einem Jahr sechs Zähne hatte (vier Schneidezähne oben und zwei unten) war ja erstmal Schluss, aber inzwischen hat sie drei Backenzähne und ein Schneidezahn unten kommt auch.
Kurz und gut, sie ist so gar kein Baby mehr und ich stauen täglich über sie. Es ist so eine Freude zu sehen, wie sie die Welt entdeckt und die passenden Wörter findet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s