Unser letzter Urlaub zu zweit

Rasend schnell ging er vorbei, unser letzter Urlaub zu zweit.
Eine der häufigsten Dinge, die man als Paar hört wenn man Kind erwartet, ist der Tipp die restliche Zeit ohne Kind nochmal richtig auszukosten und zu genießen. Und auch wenn wir der Meinung sind, dass unser Leben mit Kind keinesfalls zu Ende ist, so versuchen wir doch das ein oder andere noch mitzunehmen. Wie z.B. der Besuch im OpenAir Sommerkino oder eben nochmal einen Städtetripp.

Schon vor meiner Schwangerschaft stand für diesen Sommer Wien als Reiseziel fest. Und da wir sowieso in der Regel spontan vor Ort entscheiden was genau gemacht wird blieb der ursprüngliche Plan auch bestehen.
So ging es also letzte Woche nach Wien. Unser Hotel war richtig toll mit einem gigantischen Blick über die Stadt, der uns den ganzen Aufenthalt über fesselte. Da wir beide schon mal in Wien waren, vielen ein Teil der klassischen Sehenswürdigkeiten schon mal weg. Dennoch nutzten wir den ersten vollen Tag um durch die Stadt zu schlendern und uns die Hofburg, das Rathaus und die Oper wenigstens von außen nochmal anzusehen.
An diesem Tag musste ich mir auch eingestehen, dass ich mich etwas überschätzt hatte. Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass mein „Bäuchlein“ noch keine Beeinträchtigung darstellt und ich immernoch problemlos einen ganzen Tag durch die Gegend wuseln kann. Nunja, schon als wir von der U-Bahn die paar Treppenstufen zum Stephansdom hoch gegangen waren habe ich ziemlich geschnauft und mich wie nach einem Dauerlauf gefühlt. Die schwülen 32°C trugen jetzt nicht gerade zur Besserung bei. Also hieß es alle Nase-lang hinsetzten und etwas trinken. Das „wuseln“ wurde dann auch ganz schnell abgehakt und es hieß eher gemütlich dahinwatscheln.
Doch bis auf mein Erstaunen stellte es unserem Urlaub keinen Abbruch dar und wir stellten uns einfach darauf ein, dass nun alles ein bisschen langsamer und gemütlicher angegangen wird. Wir genossen also die restliche Zeit und ließen es uns nochmal so richtig gut gehen. Wir waren übrigens auch auf dem Zentralfriedhof, den wir beide noch nicht gesehen hatten und ich muss sagen, dass es dort jede Menge Inspiration für tolle Namen gibt.

Tja und auch wenn es unser (vorerst) letzter Urlaub zu zweit war, so lies uns der Gedanke, dass wir eben bald zu dritt sind nicht los. Immer wieder fiel der Satz: „Und wenn wir dann mit Kind Urlaub machen, …“.Und auch andere Familien im Hotel beobachteten wir lächelnd und überlegten, ob es bei uns wohl auch so laufen wird. Also ganz so allein zu zweit war der Urlaub also doch nicht.

So und jetzt noch ein paar Impressionen:

IMG_0025

Die Wiener Hofburg, es war viel los

 

 

IMG_0048

Schnappschuss vor dem Theseustempel

 

IMG_0058

 

Auf dem Rathausplatz war ein großes kulinarisches Aufgebot

IMG_0080

 

Beim Zentralfriedhof haben wir uns natürlich die Ehrengräber angeschaut

IMG_0089

Und die ganzen Gräber bewundert

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s